Die Heilkraft des Humors ist Wahrheit
von Lex van Someren


Für mich ist Humor eine Art die Wahrheit zu sehen. Ich sehe den Humor als eine spielerische Erinnerung an unsere Lebensbedingungen auf dieser Erde, eine Erinnerung an die Belanglosigkeit unseres Tuns und Denkens im Vergleich zum ganzen Universum, von dem wir nur ein ganz kleiner Teil sind.

Wir nutzen den Humor, um etwas Wahres mitzuteilen, etwas was vielleicht zu schwierig wäre direkt zu kommunizieren. Durch Humor können wir Wahrheit indirekt ausdrücken - indirekt, aber dennoch sehr klar und geradeaus. Sobald wir anfangen mit den Dualitäten des Lebens herumzuspielen und zu albern, entsteht sehr schnell „Humor“. Wenn wir plötzlich anfangen alles auf den Kopf zu stellen, von einem Extrem zum anderen zu springen - mit den Gegensätzen spielen - können wir eine komplett verschiedene Perspektive unserer eigenen illusorischen, persönlichen Realität erkennen. Es entsteht eine gesunde Distanz zu unseren Verhaftungen und Vorurteilen. So können wir sagen, Humor ist eine Praxis der Bewusstwerdung.

Es ist allgemein ein menschliches Problem der Wahrheit ins Auge zu schauen, aber manchmal sind wir in der Lage, sie durch eine Geschichte, ein Märchen zu erkennen. Da es in einer versteckten, indirekten Art geschieht, erzeugt das bewusste oder unbewusste Erkennen eines gewissen Teils der Wahrheit in der Geschichte oder des Clownsakts Lachen. Bevor wir es bemerken, lachen wir über uns selbst. Plötzlich und unerwartet sehen wir einen Teil der Wahrheit in uns selbst und das kann erschreckend sein. Aber da es in einer indirekten Art geschieht, ist es nicht so konfrontierend und deshalb können wir lachen.

Ich sehe Humor als eine delikate, unerwartete, unkonventionelle und überraschende Art die Wahrheit zu sagen.

Wir schauen in einen Spiegel, sehen Seiten von uns, die wir normalerweise nicht sehen, oder nicht sehen wollen und sie werden uns durch einen Komiker oder einen Clown, einen lustigen Film in einer erfreulichen, überraschenden, kreativen Art gezeigt, so dass wir sie akzeptieren können. So lachen wir letztendlich immer über uns selbst, auch während wir über jemand anderes lachen, z. B. einen Clown. Lachen ist ein Loslassen, ein emotionaler Prozess des Loslassens von Ego und Ballast, während wir in einen Zustand von „einfach sein“ eintreten - einen Zustand der Wahrheit.

Zum Beispiel lachen wir über die archetypische Situation eines Clowns, der ausrutscht. Es sieht albern aus und wir lachen, weil der Clown unsere eigene Unvollkommenheit spiegelt, die wir normalerweise nicht akzeptieren. Der Clown zeigt uns eine tiefe Sehnsucht nach Liebe, nach Leichtigkeit und nach der Perfektion, die er nie erreichen wird. Er kämpft sich durch sein Leben mit diesen Sehnsüchten und wir erkennen unsere eigenen Kämpfe, unsere eigene Sehnsucht nach einer heilen Welt, einem heilen Leben.

Im Lachen drücken wir aus, dass wir uns als nicht perfekt ansehen, und dass es ok ist, oder sogar wundervoll, unvollkommen zu sein.

Ein weiteres Beispiel: wenn ich in einem warmen Schwimmbad bin, lache ich viel, ich spüre eine Welle der Freude in mir aufsteigen. Ich fühle mich wieder wie ein Kind und ich beobachte, dass viele Menschen sich ähnlich fühlen in solch einer entspannenden Umgebung wie warmes Wasser. Es ist fast magisch, mit all diesen nackten Körpern im Wasser zu sein. Ohne unsere „Ego“ bestärkenden Kleider ist es viel leichter in dieser Atmosphäre Teile unseres Egos loszulassen, und das ermöglicht eine offene, spielerische, unschuldige Begegnung zwischen Menschen. Dann ist Freude da, ein emotionaler Ausdruck von Wahrhaftigkeit.

Das Lachen ist so menschlich: ein körperlicher Ausdruck des Loslassens.

Das ist es was herzerwärmender Humor kann; er kann uns die Wahrheit in so einer sanften, positiven und mitleidsvollen Weise zeigen, die uns erlaubt einfach nur zu SEIN, uns zu akzeptieren wie wir sind, mit all’ unseren Schattenseiten und Schwächen. Diese Art des Humors ist ein Weg zu innerer Freiheit. Er erinnert uns daran, dass Wahrheit ein Bewusstseinszustand über unsere persönlichen Wahrheiten ist - ein Seinszustand über unserer Welt der Dualität.

In dieser Hinsicht ist der Humor ein kraftvoller Heiler, der ein Gefühl von Ganzheit vermittelt.

Natürlich spreche ich hier weder von zynischem, sarkastischem, sogenannten Humor, der aus Schmerz, Aggression, Depression und Angst vor Liebe und Mitgefühl entsteht, noch von mittelmäßigem und oberflächlichem. Ein guter Clown hilft uns in Beziehung zur größeren Wahrheit und das bringt uns zum Lachen. Er lässt Menschen ihre eigenen Illusionen erkennen, - wir leben mit so vielen Illusionen über uns selbst, wer wir sind und was wir tun. Er zeigt uns, wie albern und lächerlich viele Dinge sind, mit denen wir uns beschäftigen und identifizieren.

Zum Beispiel mag einer, der sich nur um’s Geldverdienen gekümmert hat, plötzlich erkennen, was für ein Narr er war, da es am Ende seinen Wert verliert.

Osho wies immer darauf hin, dass das Leben ein Witz ist.

Das Leben ist lächerlich, wenn wir die materiellen und emotionalen Illusionen, die wir hegen erkennen. Alles in unserer materiellen Welt bewegt sich in der Skala der Polaritäten, irgendwo zwischen schwarz und weiß, hoch und tief, gut und schlecht, männlich und weiblich etc. Wenn wir nun an dieser materiellen Realität festhalten und überzeugt sind, dass es die einzige Realität ist, dann sind wir auf einem kraftvollen illusorischen Holzweg.

Darum sagte Osho: „Du bist ein Narr, ein Joker, der sich selbst mit illusorischen Ideen über sich selbst narrt. Es ist ein Witz, eine Illusion. Du BIST einfach - und das ist eine Feststellung der universellen Realität. Wenn wir das erkennen, können wir eine Distanz schaffen zwischen dem was wir tun und uns selbst, können die Relativität sehen.“

Ehrlich gesagt, was ist überhaupt albern, lustig oder dumm? Es erscheint uns doch nur so in Beziehung zu etwas anderem, was auch relativ ist.

Die größere Wahrheit ist nicht so. Sie ist weder weiß noch schwarz, sie geht darüber hinaus. Sie ist von einer anderen Dimension - einer spirituellen Dimension, würde ich sagen.

Mein Weg als Clown und Lehrer ist ein mystischer Weg - diese Suche nach Wahrheit und Erleuchtung. Mein Clownsein drückt diese tiefe innere Erforschung aus. Das ist mein Weg.

Natürlich versteht nicht jeder meinen Clown auf dieser Ebene, aber das ist auch nicht wichtig. Clowning ist die Art von Einfachheit, die Menschen aller Wege des Lebens und natürlich auch Kinder mögen. Die Arbeit mit Humor hat mir in meinem eigenen Leben sehr geholfen und brachte mir viel Heilung. Sie half mir relaxter zu sein und die Relativität der Dinge zu erkennen und mich nicht so unter Druck zu setzen.

Tatsächlich kommt das Clowning und der Humor von einem tiefen, traurigen Platz und von Tränen. Meine Kindheit war schwierig, ich wuchs auf unter Schmerz und Kampf. Das brachte mich zum Humor und er half mir. Meine ganze Lebenserfahrung, der Schmerz und die Tränen waren sehr wesentlich in meinem Clownsein. Heute kann ich sehen wie diese Erfahrungen mir geholfen haben das Leben zu verstehen.

All dies half mir, das Leben in seiner Intensität zu erfahren. Ich kenne die tragische Seite des Lebens, die Einsamkeit, die die meisten von uns irgendwann im Leben durchstehen müssen und das Sehnen nach Liebe, nach innerem Frieden oder das Verlangen einfach nur mit wahren Freunden zusammen zu sein. Zu irgendeiner Zeit müssen wir uns alle damit auseinandersetzen, entweder unser Alleinsein in dieser Welt zu akzeptieren oder gegen diese Wahrheit zu kämpfen.

Wenn wir bereit sind zur Annahme all unserer Schmerzen und Verletzungen gibt es Gnade, Schönheit und Liebe und eine Erfahrung des All-Ein-Seins.

Und auf dieser Ebene kann ein heiliger Clown tief berühren und inspirieren. Ich sage den Leuten immer, das Du kein guter Clown sein kannst ohne eine starke Verbindung zu Deinen eigenen Tränen, Deiner eigenen Tragik zu haben.

Im Alltag sind wahre Clowns sehr ernste Menschen. Es hat damit zu tun, dass sie nicht oberflächlich sind, sondern in die Tiefen des Lebens gehen und in der Tiefe gibt es die dunklen und hellen Seiten. Ich habe mich viel von meinen Tränen inspirieren lassen, um von dort eine Reise zum Humor zu beginnen. Dieses Spiel mit den Dualitäten ist der aufregende Teil, denn wenn wir es mit voller Bewusstheit tun, können wir unser Bewusstsein über die polare Welt der Emotionen erheben auf eine Ebene, wo wir inneren Frieden erfahren können, auf eine Ebene der Freude, des herzlichen Humors und der Wunder.

In meiner Arbeit führe ich Menschen in die Welt des Humors, wo sie ihre kreative Kraft erfahren können und in Berührung mit ihrem inneren, unschuldigen Kind kommen, das wir alle in uns haben und das eine große Rolle spielt beim Tao des Clowns: die Lebensfreude als Ausdruck der Dankbarkeit lebendig zu sein.

Es gibt heute ein wachsendes Bedürfnis nach Humor, der ernsthaft und ehrlich ist und der in Beziehung steht zum sich weltweit verändernden Bewusstsein.

Es gibt eine Menge sogenannten Humor, insbesondere im TV, entweder sind es Serien mit eingespieltem Gelächter oder Shows mit albernen Sketchen der Werbewelt, die eine mittelmäßige, oberflächliche Qualität haben. Es mag noch Wahrheit enthalten sein, aber ohne Seelentiefe, die aus dem Herzen kommt.

Ich glaube, es gibt ein großes Bedürfnis nach Humor, der aus dem Herzen kommt, der die Menschen nicht zum Narren macht, sondern den Humor als Medium nutzt, um unsere Seelen und unsere Herzen zu öffnen.

Mehr und mehr Menschen wenden sich ab von der Oberflächlichkeit und dem Materialismus unserer Gesellschaft. Ich erfahre von immer mehr Leuten, die wegen dieser mittelmäßigen und schlechten Qualität auch kein Fernsehen mehr sehen. Mehr noch, wir leben im Augenblick in einer beängstigenden Zeit - viele Ängste, Ärger, Schmerz und Gier, kommen an die Oberfläche, überall in der Welt und wir haben alle teil daran. Wir hören soviel von körperlicher und geistiger Gewalt, Korruption, Hungersnöten und ökologischen Katastrophen, ausgelöst von uns Menschen. Es scheint für uns keine andere Art des Lernens zu geben, als durch Krisen, Leiden, Kriege etc.

In solchen Zeiten gibt es ein enormes Bedürfnis nach aufbauendem Humor, und hier sehe ich eine große Rolle für den Humor als Heiler. Er kann unsere Sicht des Lebens so ändern, dass wir mehr unsere positiven Möglichkeiten sehen und bereit sind unser Leben zu ändern.

Wenn wir wirklich erkennen was Heilung im ganzheitlichen Sinne bedeutet, dann werden wir feststellen, wie heilend Lachen sein kann, und wir würden nach und nach nicht mehr so viele Krankenhäuser, Ärzte und Therapeuten brauchen.

Ein Letztes: Ich stimme mit Ram Dass überein, der sagte. „es gibt viel zuwenig spirituellen und aufbauenden Humor in der Bewegung des inneren Wachstums und ganzheitlichen Heilens. Jeder nimmt sich selbst viel zu wichtig, arbeitet nicht wirklich an sich selbst, um dieses innere „kosmische Kichern“ zu finden und die totale Absurdität der eigenen Lage zu erkennen“.